(SKS) — Sportküstenschifferschein

$872.00 USD

Preis

Die SKS Praxis findet an Bord unserer Varianta 37 BucketList statt. Das Schiff hat eine Abnahme durch die Berufsgenossenschaft. Du segelst mit unserer Yacht und einem erfahrenen Ausbilder durch eine der schönsten Ostseelandschaften. Dabei erhältst du eine praxisorientierte Segelausbildung, die Manöver unter Segeln und Motor sowie die Navigation beinhaltet. Es erwartet dich eine moderne, prüfungstechnisch ausgestattet Segelyacht, die sicherheitstechnisch abgenommen und sehr gut gepflegt ist. Törnziele sind beispielsweise Rund Rügen, Bornholm, Kopenhagen und Møn und werden mit dem Ausbilder und der Mannschaft je nach Wind und Wetter festgelegt. Jeder Mitsegler erhält eine Seemeilenbestätigung.
 
Für den Ausbildungstörn werden benötigt
Wetterfeste Kleidung, Schuhe bzw. Gummistiefel mit rutschfester, heller, nicht färbender Sohle, Schlafsack oder Bettzeug, Reisepass, der SBF-See und ausreichend Erfahrungen im Segeln.
 
Verpflegung, Hafenliegegebühren und Verbrauchsmaterialien wie Gas, Petroleum, Spiritus, Taschenlampenbatterien sowie Motorbetriebsstunden werden aus der Bordkasse bestritten. Der Skipper ist von der Bordkasse befreit und wird von der Crew mit verpflegt.
 

Kurstermine Praxis:

16.08 - 24.08.2024 

Meilentörn: Sa-Die 
Manövertraining: Mi-Fr
Prüfung: Fr

Mindestteilnehmerzahl
4 Personen

Die SKS Theorie
Die Inhalte der Theorie für den SKS sind auf denen des SBF See aufgebaut, gehen aber deutlich tiefer ins Detail.
Deshalb sind die SBF-Kenntnisse, insbesondere die Navigation, Grundvoraussetzung für den SKS.
Wer also in der Bootsfahrschule gut aufgepasst hat, muss nicht mehr viel nachholen!

Hinzu kommen:
- Gezeitenrechnung, Navigation in Tidengewässern mit amtlichen Seekarten
- fortgeschrittene Kenntnisse in Seemannschaft, Rechtskunde und Wetter.

Auch Segelkenntnisse sind von Belang, weshalb man beim Sportküstenschifferschein auch von einem Segel(yacht)schein sprechen kann.
Alles in allem ist ausreichend Lernzeit einzuplanen, aber mit ein wenig Fleiß ist es es machbar.
Die Theorieprüfung ist in zwei Teile gegliedert, einen theoretischen Fragenteil und einen Kartenteil, in dem man umfangreiche navigatorische Kenntnisse anhand einer Seekartenaufgabe und Fragen zu Strom und Gezeiten nachweisen soll. Bei Nichterreichen einer bestimmten Punktzahl kann es auch eine mündliche Nachprüfung geben.
Kurstermine Theorie:
Mindestteilnehmerzahl
4 Personen